Unternehmen

von der Inspiration bis zur Mission

Gebrauchs.info wurde am 31.03.2011 gegründet, die Idee dahinter reifte aber bereits im Jahre 2006 - aus meiner damaligen Tätigkeit bei einer Versandapotheke heraus. Bereits frühzeitig stellte ich fest, dass fast alle Kundenanfragen bei Apotheken sich auf Produkteigenschaften, Zusammensetzung, Wirkweise, Inhaltsstoffe usw. bezogen.

Immer wieder musste das pharmazeutische Personal die gleichen oder ähnlich gelagerten Fragen beantworten. Das war nicht nur kostenintensiv sondern teilweise auch sehr zeitaufwendig, da die bereits etablierten Arzneimitteldatenbanken nicht alle Informationen liefern konnten.

Aber woher bekommt man solche Informationen?

99% der gewünschten Informationen findet man im sogenannten Beipackzettel oder Packungsbeilage - der sogenannten "Gebrauchsinformation" – aus dem Wort heraus ist übrigens auch die Idee zur Namensgebung "Gebrauchs.Info" entstanden.

Wer hat diese Information

Üblicherweise jeder pharmazeutische Hersteller oder In-Verkehr-Bringer eines Produktes.

Das Problem

Über 4000 Hersteller mit über fünfhunderttausend Produkten aber keiner einheitlichen "Sammelstelle".

Die Idee

Alle Hersteller auf einer Plattform zu vereinen, um als zentrale Sammelstelle einen Datenpool aufzubauen.

Die Umsetzung

Von 2008 bis 2011 sammelte ich neben meiner beruflichen Tätigkeit die Beipackzettel vieler Produkte, um festzustellen, dass diese teilweise nach wenigen Monaten wieder „veraltet“ waren.

Neben der scheinbar schon unüberwindbaren Problematik der vielen Hersteller und unzählig vielen Produkte am Markt trat also das Problem der Aktualisierung zusätzlich hinzu.

Aufgrund meiner unterschiedlichen pharmazeutischen Tätigkeiten vor Gründung der Firma Gebrauchs.Info habe ich bereits ein kleines Netzwerk zu unterschiedlichen pharmazeutischen Herstellern aufbauen können.

Über diese bereits vorhandenen Kontakte kommunizierte ich die Problematik der „fehlenden Sammelstelle“. Auch die Hersteller selbst waren daran interessiert Ihre Produkte über eine zentrale Stelle allen Teilnehmern im Gesundheitswesen zur Verfügung zu stellen, wussten aber nicht wie.

Status quo bis 2011

Jeder der über 4000 Hersteller sendete seine Daten meist manuell (via CD, Email oder als Printversion) an die interessierten, knapp 20.000 Apotheken und Großhändler, was ebenfalls sehr zeitaufwändig war, da diese wiederum die Daten ebenfalls manuell in Ihre Systeme eispielen mussten. Sobald es eine Aktualisierung gab musste diese erneut mit jedem Markteilnehmer in der beschriebenen Form kommuniziert werden.

Das dies im Zeitalter von Internet und Suchmaschinen kein adäquater Zustand ist sollte für jedermann nachvollziehbar sein.

Status quo ab 2011

Mit ca. 15.000 mühselig gesammelten Gebrauchsinformationen im PDF-Format und meinem damaligen IT-Dienstleister, der Firma Cyberline, baute ich die erste datenbankgesteuerte Webseite unter der mittlerweile bekannten URL www.gebrauchs.info auf.

Neben dem Hauptproblem wie das ganze Projekt mit vergleichsweise wenigen Datensätzen und noch keinen Kunden rentabel zu gestalten ist schleppte sich Gebrauchs.info die ersten Jahre im wahrsten Sinne „dahin“. Der Datenpool wurde zwar bis 2014 fast verdreifacht aber die Zahl der Kunden lag im mittleren 2-stelligen Bereich – zu dem Zeitpunkt überlegte ich das Projekt wieder einzustampfen. Erst mit Einführung der LMIV im Dezember 2014 stieg die Nachfrage nach den gesammelten Produktinformationen rasant und innerhalb eines Jahres konnte sich das „Projekt“ selbst tragen.

Durch die LMIV sind auch zahlreiche weitere Hersteller auf Gebrauchs.Info aufmerksam geworden und unterstützen das Projekt durch Übermittlung Ihrer Produktinformationen. Mittlerweile sind 4 Vollzeitkräfte in meinem Team damit beschäftigt die entsprechenden Daten aller Hersteller einzupflegen, zu aktualisieren, auf Plausibilität zu prüfen sowie Kundenanfragen zu unseren Services zu bearbeiten.

Über eine API bieten wir mittlerweile unterschiedliche Datenpakete an, die sich in die folgenden Pakete/Kategorien einordnen lassen:

  • Beipackzettel, wie eingangs erwähnt der Klassiker, den viele auch unter dem Namen Gebrauchsinformation oder Packungsbeilage kennen
  • LMIV-Daten sind verpflichtende Lebensmittelinformationen die jeder Händler seinen Kunden bereits vor Abschluss eines Kaufvertrages in Textform zur Verfügung stellen muss
  • Biozid-Datenblätter sind in der Regel sogenannte Sicherheitsdatenblätter, kurz SDB, die insbesondere bei Gefahrstoffen und Bioziden gesetzlich vorgeschrieben sind
  • RX-PDF`s sind ausschließlich Gebrauchsinformationen von verschreibungspflichtigen Produkten
  • Artikeltexte sind frei editierbare Marketingtexte zum jeweiligen Produkt und können individuell vom Hersteller zur Verfügung gestellt werden
  • Interaktionscheck ist eine datenbankgestützte Wechselwirkungsprüfung von mindestens 2 Produkten ob diese sich untereinander bei gleichzeitiger Einnahme nicht nachteilig beeinflussen
  • Produktbewertungen eine Sammelstelle für Produktbewertungen die Endverbraucher bei den teilnehmenden Apotheken hinterlassen können

Details zu den einzelnen Paketen können Sie den jeweiligen Unterseiten entnehmen.

Aktuell stehen wir im Gesundheitswesen durch die Corona-Pandemie und die damit verbundene vorzeitige Einführung des elektronischen Rezeptes vor neuen Herausforderungen, hoffen aber mit unserer Mission ein Teil des „Fortschrittes“ zu sein.

Mit gesunden Grüßen
Patrick Schantora


Informieren Sie sich über unsere Produkte und kommen Sie mit uns in Kontakt!




Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten. Durch Nutzung der Seite stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Ich stimme zu